Montageservice

Nach dem Motto "Ihr Tischler macht's persönlich" sorgen die eigenen Tischler für den fachgerechten Einbau Ihrer Möbel. Dabei erfüllen wir alle Wünsche des Wohnens. Diese Dienstleistung steht bei Joes Möbelboutique ganz oben auf unserer Fahnenstange, und macht unser Team auch so erfolgreich.

Küchenmodernisierung

Im Laufe der Jahre kommt ihre bestehende Küche in die Jahre und Sie überlegen, ob Sie diese modernisieren. Dazu bieten wir viele Tipps und gerne zeigen wir Ihnen wie Sie Ihre alte Küche renovieren. Möglicherweise möchten Sie nur die Arbeitsplatte gegen eine neue aus Naturstein tauschen? Vielleicht ersetzen Sie ihre zerkratzte Spüle gegen eine neue Spüle, oder tauschen Sie einfach nur die abgenutzten Griffelemente aus?

Gerätetausch

Jede Küche ist so gut wie ihre Einbaugeräte. Gehen Sie mit der Zeit und investieren Sie in Umwelt und Zukunft. Denn moderne Küchengeräte sollen nicht nur funktional und ästhetisch ansprechen, sondern auch wahre Energiesparmeister sein. Ein großer Teil des Stromverbrauchs in Ihrem Haushalt geht auf das Konto der meist sehr veralteten Haushaltsgeräte. Ein Gerätetausch lohnt sich! Besonders viel Energiekosten können Sie mit modernen Dampfgarbacköfen sparen. Haben Sie gewusst, dass ein Tiefkühlschrank vor 15 Jahren doppelt so viel Strom gefressen hat, wie ein neuer mit modernster Technologie? Ähnliches gibt es von modernen Geschirrspülern zu berichten. Ein informatives und kostenloses Beratungsgespräch machen Sie am besten gleich mit unseren erfahrenen Mitarbeitern aus. Wir beraten Sie gerne bei der Sanierung ihrer Küche und beim Kauf von neuen Einbaugeräten.

Pflege

Beachten Sie bitte die jeweiligen Pflegeanleitungen, die Sie mit dem Kauf bekommen haben.

Pflege der Küche

Zur Reinigung der gesamten Küchenfronten reicht meistens eine milde Seifenlauge oder ein paar Tropfen Spülmittel dem Wasser zugefügt. Mit Wasser oder sonstigen flüssigen Reinigungsmitteln immer sparsam umgehen. Sauber trocken wischen, damit keine Feuchtigkeit in konstruktionsbedingten Fugen eindringen kann. Bei der Verwendung von Pflegemittel lesen Sie vorher bitte immer die Gebrauchsanweisung. Hochglanzoberflächen bitte mit einem weichen und leicht feuchten Tuch (kein Microfasertuch) behandeln. Wischen Sie von oben nach unten oder von links nach rechts. Vermeiden Sie kreisrunde Putzbewegungen. Verwenden Sie niemals Scheuermittel oder grobe Reinigungsschwämme. Diese können Kratzspuren hinterlassen.

Sitzgruppen-Bezüge

Generell gilt, pralle Licht- und Sonneneinstrahlung auf Dauer zu vermeiden. Wenn Sie nicht zu Hause sind, können Sie die Sonneneinstrahlung beschatten. Durch starke Sonneneinstrahlung bleichen die Farben aus und Leder wird spröde. Auch Haustiere haben Krallen, Schnabel, Borsten und Zähne. Dies schadet jedem Bezug. Bitte achten Sie darauf.

Textilbezüge

Auch bei Textilbezügen gibt es eine Vielzahl an Natur- und Kunststoffen. Bitte beachten Sie die Pflegeanleitung Ihres textilen Produktes.

Lederpflege

Da Leder ein Naturprodukt ist, braucht es auch ein wenig Pflege, so wie Ihre Haut. Da Leder sehr verschieden verarbeitet wird, empfehlen wir die folgende Internetseite zur Lederpflege: www.lederpflege.de.

Möbelstoffe

Fleckentfernung sollte grundsätzlich die Arbeit der Reinigungsfirmen sein. Wenn Sie es dennoch selbst versuchen, sollten Sie folgendes beachten: Grobe Flecken, z. B. Speisereste, sollten mit einem Löffel oder einem Messerrücken entfernt werden. Eingetrocknete Flecken auf keinen Fall mit einem Fingernagel abkratzen, da die Gefahr besteht, dass die Fasern des Stoffes beschädigt werden. Flüssigkeiten werden mit einem saugfähigen Tuch entfernt, dürfen jedoch nur abgetupft - nicht abgerieben - werden. Anschließend sollte zunächst eine Reinigung mit lauwarmem Wasser (30° C) und pH-neutralem Shampoo oder Feinwaschmittel versucht werden. Auf keinen Fall mit Haushaltsreinigern arbeiten, da diese säurehaltig sind und die Fasern des Stoffes angreifen.

Wichtig ist dabei, dass immer vom Rand zur Mitte hin gearbeitet wird, um den Fleck nicht zu vergrößern und um zu vermeiden, dass sich Ränder bilden. Wollen Sie ein Reinigungsmittel verwenden, so bearbeiten Sie nie direkt die befleckte Stelle. Prüfen Sie erst an einer verdeckten Stelle des Polsterbezuges die Farbechtheit mit einem weißen, weichen, mit Reinigungs- bzw. Fleckenentfernungsmittel getränkten, sauberen Tuch. Sind besondere Reinigungsanleitungen vorgegeben (z. B. bei mit Fleckschutz ausgerüsteten Stoffen), sind diese in jedem Fall maßgebend für die Reinigung. Die Reinigung ist generell leicht und ohne viel Druck durchzuführen.

Nach der Fleckentfernung soll immer die ganze Fläche - von Naht zu Naht - feucht abgewischt werden, um die Bildung von Rändern zu vermeiden. Anschließend mit einem trockenen Tuch das aufgetragene Reinigungsmittel abnehmen und zuletzt den Flor aufbürsten. Bevor das gereinigte Möbelstück wieder benutzt werden kann, muss es vollkommen trocken sein. Nach dem Trocknen kann der Flor mit einem Staubsauger abgesaugt und einer weichen Bürste nochmals aufgebürstet werden. Alle Flecken sind mit destilliertem Wasser und Seife mit leichtem Druck und kreisförmigen Bewegungen zu entfernen. Bei besonders hartnäckigen Flecken wenden Sie sich bitte an einen Reinigungsfachbetrieb.

Kontaktformular

Kontakt und Soziale Netzwerke